"Einheit und Vielfalt":
1. Mediationstag des Deutschen Forums für Mediation e.V. am 30.01.2015 in Hamburg im Rahmen der 14. Internationalen Mediationstage, Mediation DACH

Dr. Reiner Ponschab, Präsident des DFfM, eröffnete den 1. Mediationstag beim Empfang im Parlament des Hamburger Rathauses und begrüßte gemeinsam mit Dr. Thomas Lapp, DFfM, und Anita von Hertel, DFfM, Vertreter von insgesamt mehr als 20 Verbänden und Organisationen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Highlights und Impressionen::

"Auf dem Weg zum zertifizierten Mediator": Dr. Gernot Barth, DFfM, und Dr. Stefan Kracht, DFfM, zur Entwicklung des Themas "Zertifizierter Mediator"


Dr. Thomas Lapp, DFfM, zur Förderung von Qualität und Akzeptanz durch den Eucon Mediation Process


Arthur Trossen, DFfM, über den Mediationsfall eines (Scheidungs-)paares, das sich dann doch nicht scheiden lassen wollte


"Bei Anruf Mediation" – Holger Saubert, DFfM, und Matt Schütz, DFfM, über mediative Erstgespräche

Dr. Martin Jung, DFfM, befasste sich mit dem Recht in der Mediation – mit seinen Aufgaben und Grenzen.

Marcus Hehn, DFfM, zeigte klassische Konflikte aus der Landwirtschaft.


Podiumsdiskussion mit dem Thema "Ethik und Grenzen der Mediation" (moderiert von Dr. Reiner Ponschab):

Justus Heck, M.A., Universität Bielefeld, Fakultät für Soziologie, Arbeitsbereich soziologische Theorie
Jürgen Heim, Leiter Redaktion und Lektorat Berlin, Wolfgang Metzner Verlag
Dr. Alexander Insam, M.A., KPMG Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Leiter Practice Group Mediation & Konfliktmanagement
Christina Jahnhorst-Kurth, Wirtschaftsmediatorin (IHK) und Rechtsanwältin sowie
Dr. Stefan Kracht, DFfM

in der Diskussion darüber, ob es jenseits des vom Mediationsgesetz und dem Europäischen Verhaltenskodex für Mediatoren geforderten Verhaltens ethische Anforderungen an den Mediator gibt, in das Verfahren einzugreifen oder es gar abzubrechen.

Weitere Impressionen:

Vortrag Dr. Gernot Barth (geschäftsführender Vizepräsident des DFfM e.V.) zu Mobbing und Teammediation


Mit 16 Teilnehmern vertreten: das Steinbeis-Mediationsforum e.V. (Mitglied des DFfM e.V.)